Lärad

Vielfach wird der „Læraðr“ mit dem Weltenbaum Yggdrasil gleichgesetzt. Er wird aber eher als Schutzbaum gesehen, der in der Nähe eines Hauses steht und Haus und Bewohner schützt. Stirbt der Baum, so wird auch der Fortbestand des Hauses bzw. der Familie enden. Lärad wird als Baum in der Nähe Walhalls beschrieben, von dessen Zweigen Heidrun und Eikthrynir fressen, die für den nicht endenden Met und die unerschöpflichen Quelle Hvergelmir sorgen, die alle Flüsse der Welt mit Wasser speist und somit auch den Fortbestand Walhalls und Midgards sichern. Lärad wird allerdings nur an zwei Stellen in der Edda erwähnt.

Wiki Nordische Mythologie
[Impressum] [Datenschutz]
header_bg_r