Helhestr

Helestr oder Helhesten ist einer dänischen Sage nach ein dreibeiniges Pferd, das den nahenden Tod eines Freundes, eines Familienmitgliedes oder den eigenen ankündigt. Seine Hufschläge sind ein Warnsignal. Wurde es gesehen, so war der Tod nahe. Jakob Grimm nahm die Sage auf und brachte Helhestr mit Hel in Verbindung. Weder in der Edda, noch in den nordischen Sagen findet Helhestr aber Erwähnung. Möglicherweise entstammt die Sage des Totenpferdes einem heidnischen Brauch, der auch in Teilen Südschwedens und Schleswig-Holsteins begangen wurde.

Helhestr - verkleinert1

(c) Juju Freak 13 - bitte nutzt keine Bilder ohne Erlaubnis des Künstlers!

Wiki Nordische Mythologie
[Impressum] [Datenschutz]
header_bg_r